Coronavirus (COVID-19): Neue Updates und aktuelle Reiseinformationen findest du in unserem Coronavirus-Informationszentrum.

:
:
:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

6 kuriose Museen in Europa

 

Nachdem du im Herbst ein paar Sonnenstrahlen (oder bei weniger Glück Regen...) genießen durftest, ist ein Museum der perfekte Ort, um es dir nach Einbruch der Dunkelheit kultiviert gemütlich zu machen. Und in Europa erwarten dich bekanntlich einige der besten Museen der Welt, etwa der Louvre, Tate, Uffizi und Rijksmuseum. Aber wenn du diese schon alle gesehen hast oder kein Fan von echolastigen Sälen dieser höhlenartigen Räumlichkeiten bist, könntest du überlegen, eines dieser kuriosen Museen in Europa auf deine To-do-Liste zu setzen.

1. Museum der zerbrochenen Beziehungen | Zagreb, Kroatien

Viele Menschen ziehen es vor, zerbrochene Beziehungen zu vergessen statt sie zu verewigen. Aber das Museum der zerbrochenen Beziehungen in Zagreb hat schon etwas ziemlich Tiefgründiges. Während du die auf den ersten Blick wenig spektakuläre Sammlung von Dingen betrachtest, die Romantiker aus aller Welt gespendet haben, durchlebst du eine Achterbahnfahrt zwischen Lachen und Weinen.

 

Anreise mit dem Zug: Zagreb ist der wichtigste Knotenpunkt für Zugverkehr in Kroatien. Von Split aus fahren regelmäßig Züge, internationale Züge verkehren ab Ljubljana, Wien, Budapest und München.

2. Mini Bottle Gallery | Oslo, Norwegen

Wenn du ein Fan dieser kleinen Fläschchen Alkohol bist, die man im Flugzeug, im Zug und in den Minibars von Hotels bekommt, ist dieses Museum wie für dich gemacht. Die Mini Bottle Gallery in Oslo behauptet von sich, die größte Sammlung dieser winzigen Alkoholbehältnisse zu besitzen. Und wenn du ganz durstig davon wirst, diese vielen alkoholischen Getränke zu betrachten, gibt es vor Ort auch eine Minibar!

 

Anreise mit dem Zug: Mit dem Zug kommst du von mehreren norwegischen Städten aus unkompliziert nach Oslo. Außerdem bestehen unkomplizierte Verkehrsanbindungen in die schwedischen Städte Stockholm und Göteborg.

3. Felsenkrankenhaus | Budapest, Ungarn

Das Budapester Felsenkrankenhaus-Atombunker-Museum bietet faszinierende Rundgänge durch die dunklen Tunnel eines Krankenhauses aus den 1930er Jahren an. Es befindet sich unter dem berühmten Schloss Buda und wurde im Rahmen der Vorbereitungen auf den Zweiten Weltkrieg eingerichtet. Heute wird es nicht mehr genutzt, aber Wachsfiguren und komplett ausgestattete Operationssäle geben diesem ungewöhnlichen Museum ein gruseliges Flair.

 

Anreise mit dem Zug: Budapest ist ein beliebtes Reiseziel, das man mit dem Zug gut erreicht. Von Österreich, der Tschechischen Republik, Slowenien und Bratislava aus fahren regelmäßig Züge nach Budapest. Wer von weiter weg anreist, kann auch einen Nachtzug nehmen.

4. Old Operating Theatre | London, England

In London herrscht wahrlich kein Mangel an weltberühmten Museen. Aber nur weil das Old Operating Theatre an der London Bridge klein und unauffällig ist, bedeutet das nicht, dass es weniger spektakulär ist. Der mit Holz verkleidete Operationssaal eröffnet Einblicke in eine gar nicht mal so weit zurückliegende Vergangenheit, als die Ausrüstung erschreckend rudimentär war und es moderne Erfindungen wie wirksame Anästhesie noch nicht gab.

 

Anreise mit dem Zug: Vom europäischen Festland bringt dich der Eurostar nach London. Züge fahren regelmäßig von Brüssel und Paris ab.

5. Museum der Bestattungswagen | Barcelona, Spanien

Hast du die historischen Einblicke in die Welt der Medizin in den beiden vorherigen Museen überlebt, weißt du den morbiden Charme des nächsten erst richtig zu schätzen... Dieses Museum in Barcelona führt dich durch die kunstvolle und nicht selten grelle Welt der Bestattungstransporte. In dieser etwas gruseligen Sehenswürdigkeit erwarten dich Kutschen, Leichenwagen und andere Gefährte.

 

Anreise mit dem Zug: Barcelona ist ein wichtiger Knotenpunkt im spanischen Zugverkehr. Züge aus dem ganzen Land fahren regelmäßig in die Stadt. Auch von Paris und Marseille in Frankreich aus gibt es unkomplizierte Anbindungen.

6. Katten Kabinet | Amsterdam, Niederlande

Den Abschluss bildet eine etwas gemütlichere Einrichtung, die wahrscheinlich zu den skurrilsten und haarigsten auf der Liste der kuriosen Museen in Europa gehört. Der Niederländer William Meijer liebte seine Katze so sehr, dass er zu ihrem Andenken ein ganzes Museum gründete. Hier findest du Kunstwerke rund um das Thema Katze, Haushaltsgegenstände und mindestens fünf Katzen, die in den Innenbereichen behaglich schnurren.

 

Anreise mit dem Zug: Von überall in den Niederlanden und den Nachbarländern aus fahren regelmäßig Züge nach Amsterdam.

Die großen Museen in Europa sind fast immer einen Besuch wert. Aber ein Besuch dieser weniger bekannten Sehenswürdigkeiten wird ebenso nachhaltig Eindruck hinterlassen und eröffnet möglicherweise noch umfassendere Einblicke in das jeweilige Land. Schaue also auf deiner nächsten Interrail-Reise doch in einigen dieser kuriosen Museen vorbei!

Ihre Bestellung