Ihre Bestellung

Coronavirus (COVID-19): Neue Updates und aktuelle Reiseinformationen findest du in unserem Coronavirus-Informationszentrum.

:
:
:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Vom Bergbahnhof in Myrdal in Norwegen aus bringt dich dieser Panoramazug hinunter nach Flåm, vorbei an einem der längsten und tiefsten Fjorde Europas, dem Sognefjorden.

Die Reise verläuft durch das steile und enge Flåm-Tal, in dem mächtige Wasserfälle und Bergspitzen zu sehen sind und dauert etwa 40 Minuten. Der Zug fährt langsam und hält an den malerischsten Stellen, darunter auch am Wasserfall Kjosfossen.

Inhaber eines Interrail Passes erhalten eine Ermäßigung von 30 % auf reguläre Tarife. Reservierungen sind nur für Gruppen ab 10 Personen notwendig.

Strecke des Flåm-Panoramazuges

Karte mit Strecke der Flåmsbahn

Die Flåmsbahn verkehrt auf folgender Strecke:

  • Myrdal - Flåm

Ausstattung und Services

  • barrierefreie Einrichtungen
  • Steckdosen
  • Dusche/WC
  • Videobildschirme

Ausstattung kann je nach Zug und Strecke variieren.

Betrieben von:


Flåmsbana-Logo

Zusätzliche Informationen

Bedingungen für Interrail-Passinhaber

Inhaber eines Interrail-Passes erhalten eine Ermäßigung von 30 % (ermäßigter Preis: ca. 195 NOK). Sitzplatzreservierung nur für Gruppen ab 10 Personen.

 

Besonderheiten

Die Flåmsbana ist nun eine private Bahnlinie und das öffentliche Unternehmen Flåm Utvikling AS hat in den letzten Jahren eine beachtliche Summe in die Verbesserung der Service- und Produktelemente investiert. Die Züge zeigen sich mit einem besonderen Außendesign mit großen Fenstern und nostalgischer Holzverzierung innen. Zur Flåmsbana zählen heute 5 Elektrolokomotiven und 13 Waggons, die speziell für diese anspruchsvolle Strecke entwickelt wurden. Während der Sommersaison von Mai bis September gibt es täglich 9 bis 10 Abfahrten. Während der Wintersaison von Oktober bis April gibt es täglich 4 Abfahrten. Die Reisedauer beträgt etwa 1 Stunde.

 

Geschichte

Die Flåmsbana ist eine der steilsten Zugstrecken der Welt – 20 km lang und mit einem Höhenunterschied von 865 Metern und einer Steigung von 5,5 %. Auf der Strecke befinden sich zudem 20 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 6 km. Es gibt historische Nachweise, dass diese Bahnstrecke die wagemutigste und kompetenteste Konstruktion der Geschichte norwegischer Zugstrecken ist. Um den enormen Höhenunterschied auf einer solch kurzen Strecke bewältigen zu können, verläuft die Strecke teilweise durch spiralförmige Tunnel im Berg.

 

Zur Sicherheit auf dieser ungewöhnlichen Strecke für Sicherheit sind alle Wagen mit fünf verschiedenen Bremssystemen ausgestattet, die jeweils den gesamten Zug anhalten können. Die Züge von und nach Flåm halten in Myrdal, wo es Anschlüsse zu Tageszügen zwischen Oslo und Bergen gibt. Seit die Strecke im Jahr 1940 in Betrieb genommen wurde, ist die Flåmsbana dank der wilden und majestätischen Natur eine der beliebtesten Touristenattraktionen Norwegens.

 

Weitere Informationen erhältst du auf der Website der Flåmsbahn.