Ihre Bestellung

SOMMER-SALE: Flexibel Reisen mit 10 % Rabatt auf alle Interrail-Pässe. Jetzt im Sale einkaufen →

:
:
:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Montenegro

Entdecke mit Montenegro ein Land, das als echter Geheimtipp gilt. Die sogenannte „Perle an der Adria“ solltest du bei einer Reise durch Europa unbedingt besuchen. Erkunde mit deinem Interrail Pass die glitzernde Küste der Adria und erfreue dich an der wunderschönen Natur, beispielsweise in Budva und der Bucht Kotor. Die Kombination aus Balkan und Mittelmeer verwandelt dieses Land in ein einzigartiges Urlaubsziel.

Montenegro: Kurzinformationen

  • Einwohnerzahl: 625.000

  • Sprache: Montenegrinisch

  • Währung: Euro (EUR)

  • Vorwahl: +382

Züge in Montenegro

logo_of_zcg_montenegro

Erfahre alles, was du über das Streckennetz in Montenegro, die verschiedenen Zugkategorien und notwendige Reservierungen wissen musst.
Weitere Infos über Züge in Montenegro

Interrail-Pässe für Montenegro

Interrail Global Pass

Mit dem Interrail Global Pass kannst du bis zu 30 Länder in Europa auf flexible und günstige Art entdecken. Fahre mit dem Zug von einem tollen Reiseziel zum nächsten: An einem Tag bist du noch auf Kneipentour durch Amsterdam und am nächsten schon beim Wildwasser-Rafting in Interlaken in der Schweiz.

Interrail Global Pass ansehen

Sehenswürdigkeiten

    Bucht von Kotor
Bucht von Kotor

Adrenalin pur!

Der Nationalpark Durmitor ist nicht nur ein Paradies für Wanderer, sondern auch ein Mekka für Wildwasser-Rafting, denn hier locken einige der besten und reißendsten Rafting-Touren in ganz Europa. In den kalten Monaten verwandelt sich der Park zu einem Wintersportgebiet, für den Tagespässe zum Skifahren und Snowboarden erhältlich sind. Die Bucht von Kotor gehört zu den spektakulärsten Landschaften des Mittelmeerraums, die man hervorragend mit dem Kajak erkunden kann. Mehrere Unternehmen bieten Touren in diesem spektakulären Landesteil an.

Die wichtigsten Rafting-Zentren und Skipisten im Durmitor-Nationalpark liegen in der Nähe von Žabljak, das mit dem Auto erreichbar ist. Die Bucht von Kotor erreichen Sie nur mit dem Bus. Jeden Tag verkehren Busse zwischen Herceg Novi, Kotor, Budva, Cetinje und Podgorica.
    Gebäude aus dem 6. Jahrhundert in Stari Bar
Gebäude aus dem 6. Jahrhundert in Stari Bar

Kulturelle Kuriositäten

Verbringe ein paar Tage in Bar, dem Anlegehafen für alle Fähren aus Italien und entdecke das antike Dörfchen Stari Bar. Die unter byzantinischer Herrschaft errichteten Bauwerke aus dem 6. Jahrhundert wurden im 19. Jahrhundert im osmanisch-montenegrinischen Krieg zerstört, wobei sich in der ganzen Gegend Überreste finden. Die etwa 240 Ruinen liegen zwischen beeindruckenden Felsen, was den Anblick noch majestätischer gestaltet.

Der Bahnhof in Bar liegt 10 Gehminuten vom Zentrum entfernt.
    Bergmassiv Durmitor
Bergmassiv Durmitor

Malerische Landschaften

Erlebe die außergewöhnliche Landschaft Montenegros bei einem Besuch des berühmten Nationalparks Durmitor. Bewundere auf einer Wanderung, wie sich die mit Kiefernwald bedeckten Berge in dem reinen, blauen Wasser der Seen spiegeln. Im Park gibt es mehrere Stellen, wo du campen kannst – wer mag, kann also gleich mehrere Tage im Naturwunderland von Montenegro verbringen. Der größte See des Landes an der Grenze zu Albanien liegt direkt an einer Bahnstrecke. Es ist also überhaupt kein Problem, einfach auszusteigen und die prächtige Landschaft mit eigenen Augen zu genießen. Lege einen Zwischenstopp in Virpazar ein und erkunde das Seeufer zu Fuß oder mit dem Rad.

Vom Bahnhof Virpazar sind es 20 Gehminuten zum nördlichen Ufer des Sees.
     Hristovog Vaskrenja, Podgorica
Hristovog Vaskrenja, Podgorica

Podgorica: Eine ruhige, jedoch aufstrebende Hauptstadt

Die in Europa weitgehend unbekannte Hauptstadt von Montenegro bietet zwar nur eine überschaubare Anzahl Sehenswürdigkeiten, ist aber trotzdem einen Besuch wert. Die Landschaft um Podgorica ist atemberaubend schön: Die Flüsse Ribnica und Morača fließen durch die Stadt, die in die Gorica-Hügel gebettet liegt, von denen man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genießt. Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt massiv bombardiert, weshalb nur wenige Bauwerke erhalten sind. In den verwinkelten Gässchen der alten Teile der Stadt (Stara Varoš und Drač) gibt es einige erwähnenswerte Überreste, darunter der osmanische Uhrturm und mehrere Moscheen.

Stara Varoš liegt 15 Gehminuten und Drač 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof von Podgorica entfernt.
    Küste in Budva
Küste in Budva

Spaß und Sonne tanken

Der Küstenort Budva hat ganz klar das beste Nachtleben zu bieten. In dem bezaubernden Städtchen wimmelt es von belebten Lokalen, die Speisen und Getränke anbieten. Wer sich davon erholen möchte, kann dies wunderbar am Mogren-Strand tun und das blaugrüne Meer genießen. Alternativ dazu kannst du dich im Wassersportzentrum am Strand Slovenska Plaža mit unterschiedlichsten Sportarten weiter auspowern, darunter Parasailing, Jet-Ski und sogar Zorbing, wobei du in einem riesigen Wasserball über das Meer rollst!

Budva ist nur mit dem Bus zu erreichen – die Haltestelle liegt 15 Gehminuten von der Altstadt entfernt.

Ähnliche Seiten